Möchtest du über Neuigkeiten informiert werden?

Anerkennen und empfangen

Wenn du das Geschenk, das du bist, voll und ganz anerkennst, wie könntest du dann nicht alles empfangen?

Eine Nachlese vom Telecall

Wenn du das Geschenk, das du bist, voll und ganz anerkennst, wie könntest du dann nicht alles empfangen?

Wir hatten gestern diesen feinen Telecall. 14 zauberhafte Geschenkpäckchen traten an, um ihn zu empfangen. Der Telecall und ich fanden das übrigens total super! 🙂

Das Thema „Das Geschenk, das du bist“ brachte vieles hoch. Die Reaktionen der Familie auf uns – früher und heute. Du kommst als Geschenk auf die Welt, aber niemand will es empfangen – und du beginnst dich in Frage zu stellen.

Du hast vielleicht kranke Familienmitglieder und versuchst sie zu heilen oder zumindest glücklicher zu machen – aber niemand will es empfangen.

Du kennst den Weg zum Glück – aber die Leute fragen dich nicht danach, sondern erzählen dir lieber zum 10.000sten Mal ihre Lebensgeschichte.

Wir stehen manchmal mit unserem Geschenk-Sein und unseren Fähigkeiten ganz bedröppelt da und wissen nicht, wohin damit.

Gestern Abend fanden wir heraus, dass nichts mit uns falsch ist, nur weil wir von manchen Menschen nicht empfangen werden. Es ist schließlich deren Wahl.

Doch es macht mehr Spaß, wenn wir empfangen werden.

Also, Universum, zeige uns, wer uns und unsere Fähigkeiten empfangen möchte!

Welche Energie, Raum und Bewusstsein können wir sein, um uns als das Geschenk, das wir sind, voll und ganz anzuerkennen – unabhängig von irgendjemandes Wahl, das zu empfangen oder nicht?

Und wenn du die Bestätigung nicht mehr brauchst, wie viel einfacher wird es für dich, das Geschenk zu sein und auszustrahlen?

Noch keine Kommentare.

Und du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.