Der Rosenduft des Eigenlobs

Von Posted on 0 No tags 0

Der Rosenduft des Eigenlobs Oder: Von der Stinkbombe zum Duftbäumchen Wer von uns hat nicht in der Kindheit oder Jugend gehört: „Eigenlob stinkt!“ Doch war das, was wir über uns selbst gesagt haben, wirklich Eigenlob? Oder war es ein Anerkennen? „Guck mal, ich habe das super gemacht!“ Du hast gestrahlt und gezeigt, was du kannst. […]

Instituieren – ein Schlüssel für ein nachhaltiges Business

Instituieren – ein Schlüssel für ein nachhaltiges Business „Institu… was bitte?“ Das war meine erste Reaktion auf das Wort „Institutieren“. Ich dachte, das wäre mal wieder eines dieser merkwürdigen Access-Wörter. Doch auch der Duden kennt es. Es ist also auch ganz offiziell ein Wort 😉 Instituieren bedeutet so viel wie „einrichten“. Gemeint ist damit in […]

Kreieren ohne Anstrengung – waaas?

Heute schreibe ich dir in aller Kürze – denn darin liegt ja bekanntlich die Würze. Kreieren ohne Anstrengung – waaaaas? Das habe ich auch gedacht. Muss man nicht schwerwiegende Entscheidungen treffen und dann hart schuften, um ans Ziel zu kommen? Fokussieren, bis der Arzt kommt? Bilder aus Zeitschriften ausschneiden und visualisieren, bis einem die Augen […]

Nicht schmerzvoll, aber intensiv, dann leicht

Autsch! Manchmal, wenn eine Veränderung ansteht, ist da etwas in unserer Welt, das schmerzvoll zu sein scheint. Dieser Moment der Erkenntnis: „Oh, verdammt – das hier, was ich kreiert habe, das funktioniert nicht mehr!“ Sei es eine Beziehung, ein Job, eine Zusammenarbeit, ein Projekt, was auch immer. Es könnte auch dein ganzes Leben sein, das […]

Eine Frage, die alles verändern kann

Letztens besuchte ich einen Kurs bei einer Facilitatorin aus Kanada namens Christel Crawford. (Falls du nicht weißt, was ein Facilitator ist – das kommt vom Lateinischen facere und bedeutet erleichtern. Ein Facilitator ist jemand, der etwas erleichtert.) Sie gab mir eine Frage mit, die schon allein das Geld für den Kurs wert war – und […]

Welchen Teil meiner Geschichte müsste ich hierzu aufgeben?

Für diesen Blogartikel spielte jemand den Muserich (das sind männliche Musen), der mich über Wochen davon zu überzeugen versuchte, dass er nicht kann, was er kann. Und er schenkte mir die Erkenntnis, dass ich kann. Danke, C., für dies und noch so unendlich viel mehr. Wenn Veränderung wirklich dynamisch wird, stellt sie alles in Frage. […]